Sie wollte aus dem Leben gehen,

hatte einfach für ihr Alter schon zu viel gesehen.

Ja es war ihr alles zu viel geworden,

fühlte sich nirgends wirklich geborgen.

Die Probleme sind ihr über den Kopf gewachsen,

dabei war sie doch noch nicht mal erwachsen.

Und musste so tun als wär sies doch,

dabei hatte ihr Herz damals schon so ein großes Loch.

Hatte schon viel erleiden müssen,

aber keiner war da um sie aus diesen Alptraum wach zuküssen.

Sie fühlte sich so allein,

bei ihr war das Schicksal schon richtig hart und gemein.

Und trotzdem war sie immer so stark geblieben,

aber kehrte mit der Zeit immer mehr in sich ein und wurde verschwiegen.

Ja sie wollte ihre Trauer und Angst vor den anderen verbergen,

denn sie schämte sich dafür, ja ihr Leben bestand nur aus einem Haufen Scherben.

Sie wollte es nie wahr haben,

ihre Welt verlor die Farben.

Und zu spät hatte sies bemerkt,

mit was für Leute sie verkehrt.

Und ihr Hass auf sich selbst wurde auf einmal so real und echt,

und sie dachte sie hätte das verdient, es wäre nur gerecht.

Ihre Sicht war komplett verschwommen,

da hatte sie sich das Leben genommen...